Workshops für Berufsbildende und Lernende

Seit über zehn Jahren führen wir in Lehrbetrieben mit Praxis- und Berufsbildenden sowie mit Lernenden regelmässig Workshops und Inputvorträge durch:


Unsere Referenten sind Fachpersonen aus unserem Team sowie externe qualifizierte Dozenten, aus den entsprechenden Fachgebieten, mit denen wir gerne zusammenarbeiten.

Unsere Weiterbildungsveranstaltungen sind modular aufgebaut und werden Ihren Bedürfnissen angepasst.

Für Informationen zu Workshops und Inputvorträgen für Berufsbildende und Lernende bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir freuen uns, mit Ihnen aus unseren Modulen ein spannendes Programm zusammenzustellen.

Für Berufsbildende:

Anbei eine Übersicht beliebter Module mit Inputvorträgen und anschliessender Vertiefung in Workshops mit Fallbeispielen aus der Praxis. Der Zeitrahmen beträgt je nach Bedarf ca. 3 – 4 Std.:

Neuropsychologische Grundlagen des jugendlichen Gehirns: 1. Teil: Eigenheiten der 16 – 20-jährigen, Entwicklungspsychologie und Erfolgreicher Umgang mit schwierigen Situationen. 2. Teil: Verarbeitung des Fachinputs sowie Übertragung auf den Alltag der Berufsbildenden anhand von Fallbeispielen. Wann entstehen Konflikte und was sind häufige Ursachen? Feedbackkultur, was wirkt motivierend? Förderung vorhandener Ressourcen.

Umgang mit psychisch belasteten Jugendlichen: 1. Teil: „Wie kann ich mich als Berufsbildende unterstützend verhalten?“ 2. Teil: Verarbeitung des Fachinputs, Sensibilisierung auf psychische Auffälligkeiten und Diagnosen bei Lernenden. Informationen zu psychischen Störungsbildern wie Depression, Angst oder Abhängigkeit sowie möglichen Auswirkungen auf den Berufsalltag erhalten.

Der Berufsbildner als Coach? 1. Teil: Der Berufsbildner als Coach? Neue Sichtweisen
und Herausforderungen der heutigen Berufsbildung. 2. Teil: Verarbeitung des Fachinputs. Förderung von Lernenden in schwierigen und belastenden Situationen, durch Stärkung der Expertise der Berufsbildner. Aktuelle Studienergebnisse zur psychischen Gesundheit bei Lernenden kennen.

«Weshalb ticken gewisse Lernende anders?» 1. Teil: Fachinput und Strategien zum erfolgreichen Umgang mit Lernenden und deren Bedürfnisse 2. Teil: Verarbeitung des Fachinputs mit Sensibilisierung auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Lernenden. Input zu AD(H)S und möglichen Auswirkungen auf den Berufsalltag. Neue Strategien zum Umgang mit „schwierigen“ Lernenden sowie Übertragung auf den Alltag der Berufsbildenden anhand von Fallbeispielen.

Für Lernende:


Workshop Themen für Lernende: Lern- und Prüfungsstrategien, Zeitplanung, Lernblockaden lösen, Motivation, Umgang mit Stress, gute Gesundheit, Prüfungsvorbereitung aufs Qualifikationsverfahren (QV), Konsumverhalten in Jugendalter wie der Umgang mit digitalen Medien und Substanzen u.a.

Das Ziel sind gute Leistungen in Berufsschule und Lehrbetrieb sowie eine gute Gesundheit der Lernenden.

Durchführung in ihrem Lehrbetrieb oder in unseren Schulungsräumlichkeiten an zentraler Lage in Zürich, Bern oder Biel.


Beliebte Module für Lernende:

Lernstrategien und Prüfungsstrategien: Verhaltensweisen zur Optimierung des Lernens: Lernort, Gliederung des Lernstoffs, Lernmethoden, Konzentration und Entspannung, Abwechslung, Wiederholen, Tests, Lernpartner.
Gehirn und Lernen: Theorie über Denk- und Vorgehensweisen, Wahrnehmungskanäle bewusst nutzen.
WLI-Test am Computer: „Wie lerne ich?“ Die Auswertung ergibt für jeden Lernenden drei individuelle Lern-Empfehlungen aufgrund der Resultate.
Die Zeit richtig planen: Gedanken zu Zeit, Führen einer Agenda, Aktionsliste, Prioritäten setzen und Prüfungsvorbereitung mit individuellem Wochenplan.
Tipps für den Unterricht: aktives mitarbeiten und sich organisieren: Informationsmanagement, Strukturieren, Notiztechnik, Ablagetechnik.
Voraussetzungen zum Lernen: Massnahmen zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit: Schlüssel zu höherer Leistungsfähigkeit.
Lernblockaden: Mögliche Ursachen und Abhilfen.
Motivation: Wie behalte ich die Motivation auch in stressigen Zeiten: Die richtige Einstellung zu Berufsschule, Lehrbetrieb, berufliche Zukunft, Ziele setzen, Erfolgserlebnisse, positiv denken, Widerstände abbauen.
Stress erkennen und bewältigen: Belastende Faktoren und mögliche Reaktionen: Mögliche Strategien gegen Stress, Leben im Gleichgewicht.
Konsumverhalten im Jugendalter: Sucht Monitoring Schweiz: Einfluss von Sucht- und Genussmitteln auf die eigene Leistungsfähigkeit, Umgang mit Substanzen und Neuen Medien.
Budget vs. Verschuldung: Umgang mit dem Lehrlingslohn: Budgetbesprechung mit Vorlage. Sensibilisierung der Thematik Jugendverschuldung, Aufzeigen von Schuldenfallen.
Gesundheit Jugendlicher: In der Schweiz mit aktuelle Studien, Instrumente und Strategien für eine gute Gesundheit, Leben im Gleichgewicht.
Vorbereitung aufs Qualifikationsverfahren: Arbeits- und Lernstrategien zur Vorbereitung auf die schriftlichen und mündlichen Lehrabschlussprüfungen mit Zeitplanung und Prioritäten setzen.
 

Feedbacks aus Workshops mit Lernenden:

"Herzlichen Dank für diesen tollen Workshop, sie konnten uns und unseren Lernenden sehr viele gute und umsetzbare Tipps geben!" Jeannine Lehmann, Berufsbildnerin

"Ich fand es super! Mich hat es sehr motiviert, einen Zeitplan zu erstellen und alles besser zu planen." Timo Burkhalter, Lernender Kaufmann EFZ

"Es war sehr spannend und hat Spass gemacht, ich gehe jetzt mit einem guten Gefühl, weil ich etwas Neues gelernt habe." Marina Müller, Lernende Detailhandelsfachfrau EFZ

"Der Tag war spannend und hat mir sehr viel gebracht, ich kann diesen Workshop jedem Lehrling empfehlen." Remo Sutter, Lernender Elektroinstallateur EFZ
 

Für Informationen zu Workshops für Berufsbildende und Lernende bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir freuen uns, mit Ihnen aus unseren Modulen ein spannendes Programm zusammenzustellen.